Am Anfang stand das Hobby

Alles begann als ein kleines Projekt nebenher einiger Freunde. Das Computerspiel Half Life gab seiner Fancommunity über sogenannten MODs die Möglichkeit das Spiel, die Grafik, die Story etc. zu variieren, zu erweitern oder komplett neu zu schreiben. Eines dieser MODs namens Counterstrike, wurde von einer kleinen Gruppe rund um Minh Le und Jess Cliffe entwickelt und avancierte binnen kurzer Zeit von einem kleinen Hobby zum Erfolgsprojekt und zu einem der meist gespielten Onlinespiele im letzten Jahrzehnt. Counterstrike ist ein sogenannter First-Person Shooter. Man spielt wahlweise im Team der Terroristen oder im Team der Soldaten. Die Aufgabe ist relativ klar: Je nach Mission muss man entweder Bomben legen oder genau das verhindern oder Geiseln befreien oder eben genau das verhindern. Was das Spiel allerdings so einzigartig gemacht hat und was bis heute den Reiz des Spiels ausmacht ist das rasche und unkomplizierte Spielkonzept zwischen zwei Teams.